Nach Darstellung kritischer Experten; die Scientology selbst entwirft eine vollkommen andere Biographie eines L. Ron Hubbard, der zeitlebens von Erfolg zu Erfolg eilt.

1911, 13. März

L(afayette) Ron(ald) Hubbard wird in Tilden/Nebraska geboren

1930

L. Ron Hubbard beginnt verschiedene Studien, die er aber abbricht

1933

Hubbard heiratet zum ersten Mal. Aus der Ehe gehen zwei Kinder hervor

1934

L. Ron Hubbard veröffentlicht unter dem Pseudonym „Winchester Remington Colt“ Wildwest- und Abenteuergeschichten

1936

L. Ron Hubbards erster Roman erscheint

1938

Wechsel ins Science-Fiction-Genre. Erste Erzählung „The Dangerous Dimension“

1945 (oder kurz darauf)

Hubbard wird Mitglied des O.T.O. (Ordo Templi Orientis, okkultistisch-satanistisch orientiert), dem vormals auch Aleister Crowley angehörte

1947

Hubbard hat offenbar ernsthafte physische und psychische Probleme (Diagnose unklar). Angeblich heilt er sich selbst.

Hubbards Frau lässt sich scheiden. Hubbard heiratet zum zweiten Mal.

1949

Hubbard äussert auf einem Schriftstellerkongress sein berühmtes Zitat: „Es wäre töricht, für einen Penny auch nur ein Wort zu schreiben. Wollte man wirklich eine Million verdienen, so wäre der beste Weg, seine eigene Religion zu gründen“.

1950

L. Ron Hubbard veröffentlicht im Science-Fiction-Magazin „Astounding Science Fiction“ einen Text mit Titel: „Dianetics. The Modern Science of Mental Health“.

Darauf: Erscheinen in Buchform

Gründung der „Hubbard Dianetic Research Foundation“

1951

L. Ron Hubbard verkauft seine Rechte an der Dianetik

Hubbards zweite Frau lässt sich scheiden, mit der Begründung, ihr Mann sei geisteskrank

1954

Infolge des Verkaufs der Rechte am Begriff Dianetik gebraucht Hubbard nun den Begriff „Scientology“. Erscheinen des Buches: „Scientology. Die Grundlagen des Denkens“.

Gründung der „Church of Scientology“, wohl aus steuerrechtlichen Gründen

1955

Hubbard übersiedelt nach England

1959

L. Ron Hubbard erwirbt den Landsitz des Maharajas von Jaipur in East Grinstead bei London. Als „Saint Hill Manor“ wird er zum Hauptsitz ausgebaut

1965

Hubbard zieht nach Rhodesien (Zimbabwe) um. Erste Kritik an Scientology wird in der Oeffentlichkeit laut

1966

Hubbard tritt zum Schein von allen Funktionen zurück. Gründung des Guardian Office

1968

Grossbritannien verhängt ein Einreiseverbot über Hubbard. Hubbard begründet die „Sea Org“(anisation) und residiert auf seinem Flaggschiff“Apollo“. Gründung der „Messenger Org“ zur Befehlsübermittlung von Hubbard an die Scientology.

1969

und folgende Jahre: Hubbard kehrt wieder zur Publikation von Science-Fiction-Romanen zurück. Veröffentlichung von „Mission Earth“ und „Battlefield Earth“ mit einer Hubbard-ähnlichen Figur als Haupthelden. Die „Messenger Org“ übernimmt allmählich die Macht.

1976

Kauf eines Hotels in Clearwater/Florida, dass seither der Hauptsitz der Scientology ist

1977

L. Ron Hubbard wird das letzte Mal von einem glaubwürdigen Zeugen gesehen

1979

Hubbards dritte Frau Mary Sue, wohl zur Nachfolgerin bestimmt, wird in den USA wegen Verschwörung verurteilt. Ihre Verhaftung erfolgte möglicherweise auf Verrat aus den eigenen Reihen, der „Messenger Org“ hin

1980

Hubbard soll sich auf einer Farm in Kalifornien versteckt halten

1982

Die neue Führungscrew um David Miscavige, ehemaliges Mitglied der „Messenger Org“, übernimmt offiziell die Leitung der Organisation. Säuberungswelle zur Beseitigung ehemaliger Hubbard-Mitstreiter

1986, 24. Januar

Angebliches/offizielles Todesdatum L.Ron Hubbards

Close Menu